Ausgeschwärmt und eingesammelt!

World Cleanup Day im Niddapark / 17.09.2022 / Impressionen

Was wir gemacht haben
Mit Müllzangen allen Abfall eingesammelt, vor allem um unseren Treffpunkt herum. Gut zwei Stunden am Samstag Vormittag mit 12 gutgelaunten Teilnehmern vom Ginnheimer Lauftreff.

Was für‘n Müll?!
Kippen, Kronkorken, Plastikkapseln, Getränkedosen, Masken, Windeln(!), Quetschies, Taschentücher, Trinkhalme und deren Plastikhüllen, Lutscher-Stengel, Tüten aller Art, Brotdosen, Schrauben. Ein Pullover. Insgesamt 12 Müllsäcke, darin mehr als 150 Zigarettenstummel, Plastikanteil ca. 30 Prozent. Kaum zu glauben.

Macht sowas Spaß?
Schon. Fängt man einmal an, sieht man immer mehr Abfall. Mit den Zangen und Pickern greift man auch Kleinstteile auf Anhieb. Gutes Gefühl. Meditativ, man kann gut nachdenken. Gemeinschaftsgefühl. Kleiner Beitrag, der Niddapark soll ja schön bleiben.

Wie reagieren andere darauf?
Klasse, vielen Dank, Daumen hoch, Winkewinke. Einer hebt seinen Zigarettenstummel wieder auf und wirft ihn in den Mülleimer.

Ist das nachhaltig?
Hmhh. Kaum, wird bald wieder vermüllt sein.

Spruch des Tages: „Der Parkplatz ist jetzt besenrein!“ (Andreas)

Nächstes Jahr wieder? Bestimmt!

Herzlichen Dank allen, die mitgemacht haben, und dem Grünflächenamt der Stadt Frankfurt für Ausrüstung und Abtransport!

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − zwölf =